Basistarif pkv

Schulden in der privaten Krankenversicherung. Wir stellen Ihnen vor, wie Sie aus der Schuldenfalle herauskommen. Was ist der Basistarif? Reicht dieser zum Schutz aus?

Beitragsschulden in der pKV

Immer mehr Deutsche stehen vor dem Problem, die stetig steigenden Beiträge in der privaten Krankenversicherung nicht mehr zahlen zu können. Die Folge der durch die Bundesregierung eingeführten Krankenversicherungspflicht nach § 193 III VVG hat die Situation verschlimmert. Vor allem Freiberufler und “kleine Selbstständige” oder ältere Privatversicherte geraten in die Schuldenfalle. Die Situation in Deutschland ist so, dass sie trotz Beitragsschulden in der privaten Krankenversicherung nicht kündigen können, sofern der Nachweis einer Neuversicherung nicht erbracht wird. Eine neue PKV ist kaum möglich, wenn Sie in Ihrer bisherigen Krankenversicherung Schulden haben. Es ist ein Teufelskreis, aus dem es auf den ersten Blick keinen Ausweg zu geben scheint. Doch es gibt Möglichkeiten, die wir Ihnen hier vorstellen möchten..

Basistarif pKV – der Notfalltarif bei Beitragsschulden

In der privaten Krankenversicherung gibt es die Möglichkeit, bei vorübergehender Zahlungsunfähigkeit in den Notfalltarif zu wechseln. Hier bezuschusst der Staat die Versicherungsbeiträge, wenn sich Ihre Zahlungsunfähigkeit nicht über einen längeren Zeitraum hinzieht. Allerdings sind Sie in diesem Tarif wirklich nur für den Notfall versichert und dazu verpflichtet, die Versicherungskarte zurückzugeben und medizinische Leistungen nur in akuten Notfällen in Anspruch zu nehmen. Eine Alternative ist der Basistarif der pKV. Über diesen können Sie mit Ihrem Versicherer sprechen, wenn Sie finanziell im Sinne des Sozialgesetzbuches hilfebedürftig werden und Ihren ursprünglichen Beitrag nicht mehr zahlen können. Achten Sie grundsätzlich darauf, dass Sie die Beitragsschulden bei Ihrem Versicherer nicht unnötig anhäufen und rechtzeitig handeln.

Leistungen im Basistarif pKV

Die Leistungen im Basistarif der pKV entsprechen dem Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen. Haben Sie Beitragsschulden in der privaten Krankenversicherung und ein interner Tarifwechsel würde Ihnen nicht helfen? Dann kann der Basistarif als Notlösung in Betracht gezogen werden. Ihre Schulden und die Forderung, die volle Beitragshöhe zu begleichen, bleiben trotz Umstellung bestehen. Im Endeffekt handelt es sich daher beim Basistarif der pKV als Notlösung nicht um einen vollwertigen Tarif, in dem Sie eine ordentliche Krankenversorgung in Anspruch nehmen können. Erst wenn Sie die Schulden in voller Höhe getilgt und die Basisbeiträge nebenbei gezahlt haben, ist im Einzelfall eine Umstellung auf den Normaltarif möglich. Im Regelfall können Sie aber davon ausgehen, dass der Versicherer Ihnen in dem Moment kündigt, in dem die Außenstände durch Sie beglichen wurden. Und dann beginnt die Suche nach einer neuen Krankenversicherung, für die Sie wieder hohe Prämien zahlen und in der Sie sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erneut verschulden.

Private Auslandskranken versicherung

Lösungsmöglichkeiten zur Schuldenbefreiung in der privaten Krankenversicherung